Senioren-Hunde Ernährung

Wie beim Menschen ist der Alterungsprozess beim Hund ebenfalls individuell. Ab 8-10 Jahren gelten sie als Senioren. Bei grossen Rassen können sich Alterungserscheinungen schon früher bemerkbar machen, sie altern in der Regel schneller, ab ca. 7-jährig gelten sie als Senioren. Trotzdem ist es von Hund zu Hund unterschiedlich, Haltung, Bewegung und Ernährung haben einen grossen Einfluss auf den Gesundheits- und Alterungs-Prozess.

Der Spieltrieb lässt nach, die Bewegungen werden langsamer und über den Augen wachsen weiße Haare: Wenn Hunde alt werden, verändert sich der Körper drastisch. Auch der Verdauungstrakt gerät dann leichter aus dem Gleichgewicht und kann beim Hund Durchfall, Blähungen oder andere Erkrankungen auslösen. Damit auch alte Spürnasen ein gutes Hundeleben verbringen, sollten Besitzer auf die richtige Ernährung achten. Je älter der Hund, desto mehr sollte er zum Gourmet werden. Muskelfleisch, Herz, Ei, auch Quark oder Hüttenkäse sind leicht verdaulich. Hochwertiges Eiweiß wird schon im Zwölffingerdarm von den Verdauungsenzymen in Bestandteile zerlegt, mit denen der Körper arbeiten kann. 

 

 

Verwenden Sie hochwertige Öle für den Senioren-Hund. Diese enthalten Omega-3-Fettsäuren. Lachsöl oder Dorschlebertran sind die wertvollsten Öle in der Hunde- Ernährung.

Lassen Sie Ihren Hund vom Tierarzt untersuchen wenn Sie bemerken, dass es Ihrem Hund nicht gut geht.


Alleinfuttermittel für empfindliche Hunde / Welpen und Senioren

 

 

 

Zusammensetzung:
Geflügelfleisch 18%, Geflügelhälse 12%, Karotten 12%, Geflügelherzen 8%, Geflügelmägen 8%, Geflügelleber 6%, Kürbis 4%, Tobinambur 4%, Bierhefe, Algen, Mineralstoffe

Analytische Bestandteile:
Rohprotein 8.5%, Rohöle und Fette 6%, Rohasche 2.4%, Rohfaser 0.5%, Feuchtigkeit 79%

Unsere hochwertigen Fleischmenüs sind in Zusammenarbeit mit einer Schweizer Tierärztin, Tierheilpraktikern, Homöopathen und Ernährungsfachleuten entwickelt worden.

Um die Darmtätigkeit anzuregen, sollte ein höherer Gehalt an Ballaststoffen im seniorengerechten Speiseplan enthalten sein.

Getreidefreie Ergänzungsnahrung für Hunde

Gesunder Gemüse-Kräutermix

ca. 30-40% des täglichen Bedarfs

 

Zusammensetzung:

Möhrenflocken, Erbsenflocken, Randen, Petersilienstängel, Lauch

Kräutermischung: Brennesselblätter, Karotten, Selleriestängel, Kamillenblüten, Fenchel, Kümmel, Schafgarbenkraut, Brombeerblätter, Leinsamen, Mistelkraut, Kalmuswurzel, Tausendgüldenkraut, Enzianwurzel

Analytische Bestandteile:
Rohprotein 13.6%, Rohfett 1.0%, Rohasche 5.7%, Rohfaser 7.6%

  • abwechslungsreiche Ergänzung zu unseren naVita dog Fleischmenüs
  • bunte Gemüsemischung mit viel Karotten
  • hochwertige Kräutermischung
  • getreidefrei

herbs 4 Optimale Verdauung

Produktinformationen "herbs 4 Optimale Verdauung"

Ergänzungsfuttermittel für die optimale Verdauung

Zusammensetzung:

Futterkekse, Rotalge (Lithothamnium), Magnesiumchlorid, Bierhefe (Saccharomyces/Zuckerhefe, Cerevisiae/Backhefe), Fischhydrolysat, pflanzliche Kohle 


Aromastoffe:

Brennnessel, Bockshornklee, Süssholz, Sternanis, LÖwenzahn, Artischocke, Mariendistel, Goldrute, Sauerdorn, Schachtelhalm, Weissdorn, Hauhechel, schwarzer Rettich, Boldo, schwarze Johannisbeere, Erdrauch, Orthosiphon 

naVita herbs 4 ist eine Mischung aus Kräutern, Vitaminen der B-Gruppe und Aminosäuren, die speziell zum Schutz der inneren Organe entwickelt wurde, wie z.B. Leber, Bauchspeicheldrüse, Niere, Galle. Es kann Darmprobleme verhindern und fördert eine blähungsfreie Verdauung.   
         
              

Fütterungsempfehlung:

naVita herbs 4 ist je nach Belastung 2 bis 4 mal pro Monat zu füttern. Das appetitliche Granulat wird unter die übliche Verpflegung gemischt.

Lebenswichtige Mineralstoffe für die ausgewogenen Versorgung des alternden Hundes. Auch zur Versorgung für Hunde, die mit Rohfütterung (Barf) ernährt werden.

Ergänzungsprodukt für Hunde und Katzen kühl und trocken lagern

Zusammensetzung:

Lithothamnium 70%, Ascophyllum Nodosum 30%

 

Analytische Bestandteile:

Rohasche 71%, Calcium 15.10%, Rohprotein 3.60%, Natrium 2.40%, Magnesium 1.50%, Rohfaser 1.30%,

Rohfett 0.70%. Phosphor 0.13%

  • reich an natürlichen Mineralien (Calcium, Magnesium etc.)
  • hoher Gehalt an natürlichem Jod
  • hilft, das Immunsystem zu stärken
  • hervorragende Wirkung gegen Zahnstein
  • vermindert Schuppen und Juckreiz
  • unterstützt beim Entgiften
  • regt den Stoffwechsel an
  • hilft der Verdauung
  • unterstützt die Pigmentierung an Fell, Augen und Nase
  • unterstützt den Knochenaufbau
  • trägt zur Regulierung des Säure-Basen-Haushalts bei

Fütterungsempfehlung:

Futter pro Tag: 1 Messerspitze pro 10kg

  • Schenken Sie Ihrem alten Hund besonders viel Aufmerksamkeit, um Veränderungen schnell zu erkennen
  • belasten Sie den Hund nicht unnötigen mit Impfungen (besser eine Titerbestimmung machen lassen und nur wenn es nötig ist nachimpfen)
  • belasten Sie den Hund nicht mit chemischen Entwurmungsmitteln, wenn dieser gar keinen Befall hat
  • Machen Sie einen Wurmcheck, der Tierarzt untersucht den Kot auf Parasiten, so  kann man dann auch gezielt Entwurmen, wenn es nötig ist
  • auch chemische Zeckenmittel können Ihrem Hund zusetzten, es gibt natürliche Alternativen
  • Die Zähne des Hundes sollten kontrolliert werden. Zahnschmerzen und Entzündungen können ein Grund sein, dass der Hund weniger frisst oder das Fressen ganz verweigert. Bestehender Zahnstein sollte entfernt werden. Da eine Narkose gerade bei einem alten Hund nicht ungefährlich ist, würde ich nur bei einem massiven Befall das Risiko einer Vollnarkose eingehen.