Herzlich Willkommen bei

Fellnasen-im-Gleichgewicht

Tellington-TTouch-Methode


 

Tellington-TTouch-Tiertherapie 

Der sanfte Weg zu Gesundheit, Wohlbefinden und respektvollem Umgang mit unseren Tieren

 

Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf im Kanton Luzern. Wir hatten eine Katze, Schafe, Meerschweinchen und Hasen. Schon von klein auf, hat mich der Umgang mit allen Tieren fasziniert. Als Beispiel: Jeden Morgen hat mich eine Bergamasker-Mischlingshündin von einem nahen Bauernhof - von zu Hause abgeholt um mich in die Schule zu begleitet. Bei Schulende stand sie dann auch wieder vor dem Schulhaus-Eingang um mit mir gemeinsam nach Hause zu spazieren. Obwohl sie nicht mein Hund war, hat sich über die Jahre eine grosse Freundschaft entwickelt und wir haben viel gemeinsam unternommen.

 

"Wenn ich groß bin, werde ich Tierpflegerin“. So oder so ähnlich fangen viele Mädchenwünsche an - seinerzeit auch meiner. Aus dem Berufswunsch Tierpflegerin zu werden, wurde im Laufe der Zeit die Ausbildung zur Tellington-TTouch-Therapeutin für Kleintiere - die ich nun seit mehr als 3 Jahren ausübe.

 

Ebenfalls viel lernen konnte ich von meiner eigenen Tierschutz-Hündin «Mila», die nun seit mehr als 11 Jahren bei uns lebt. Bei meinen beiden alten Katzendamen "Moira und Lucie" hat es viel Geduld gebraucht und einige TTouch-Einheiten bis sie zutraulich wurden.

 

Was du lernen wirst mit deinem Tier in der Tellington-TTouch-Therapie:

  • Angst und Unsicherheit zu reduzieren
  • Vertrauen und Sicherheit aufzubauen
  • Beschwichtungssignale zu erkennen
  • Beobachtung und Bewusstsein zu erlernen                                                          
  • Tellington Körperbänder anzulegen
  • Deine Haltung zu ändern und somit auch die deines Tieres
  • Grundlagen der Leinentechniken
  • Harmonie finden – Techniken für eine lockere Leine

Philosophie:

Tieren mit Freundlichkeit, anstatt mit Dominanz zu begegnen.

Eine Übung aufteilen oder vereinfachen damit sie stressfrei bleibt.

Tiere und Menschen sind lernfähiger, wenn sie nicht von Angst und Stress beeinflusst werden.

 

Ich freue mich sehr, das Gelernte und meine Erfahrungen an interessierte Tierfreunde weitergeben zu können.

 

Mehr dazu unter: Tellington-TTouch-Methode 

 

 

Mein Ausbildungsweg 

 

Modul 1 Frühling 2017    mit Lucie Leclerc, Quebec / Kanada 

Modul 2 Herbst 2017      mit Linda Tellington, Hawaii

Modul 3 Frühling 2018  mit Robyn Hood, Vernon / Kanada

Modul 4 Herbst 2018     mit Linda Tellington, Hawaii

 

Nach 13 Fallgeschichten und vielen schönen Erfahrungen, habe ich die Ausbildung erfolgreich im Oktober 2018 abgeschlossen.

 

 

Weiterbildungen 2019

 

6. April 2019  Telepathische Tier-Kommunikation mit Helen Gerber

                

Die telepathische Kommunikation ist die Sprache des Herzens, die Ursprache, mit der sich alle Wesen verständigen können. Sie wird übermittelt durch Fühlen, Bilder, Worte, Gedanken und Emotionen. Kinder sind bis zum Schulalter noch offen für diese Art der Kommunikation. Dann verlieren sie nach und nach diese Offenheit, weil Ihnen die Zeit fehlt für diese kindliche Unbeschwertheit. Wenn wir uns an unsere Kindheit erinnern, haben wir genau diese mentale "Feinfühligkeit" gegenüber Lebewesen auch wahrgenommen.                       

Aber diese  kindliche Fähigkeit der mentalen Kommunikation kann wiederentdeckt und erlernt werden.  Danke Helen für diesen Tag!

 

 

7. April 2019   Arbeiten mit ängstlichen und reaktiven Hunden mit Kathy                                          Cascade, TTouch Instructor, Oregon USA

 

Stress entsteht als Reaktion auf äußere Reize, durch die sich der Hund bedroht fühlt. Normalerweise folgt auf eine akute Stressreaktion eine Erholungsphase, durch die der Körper in seinen Gleichgewichtszustand zurückkehrt. Ist die Stressbelastung jedoch zu häufig bzw. fehlen die Erholungsphasen, dann wird der Stress chronisch und das Immunsystem leidet.

 

Daher mit Hunden, die sich schnell aufregen oder ängstlich sind, immer zuerst in einer ruhigen,

reizarmen und vertrauten Umgebung trainieren. Besitzer, die einen reaktiven Hund haben, sollten neutral bleiben und auf eine ruhige Atmung achten.

 

Tellington-Bodenarbeit /-TTouch /-Bandagen sowie das «Leinengleiten» (Vibration auf Körper) kann helfen den Hund wieder ins Gleichgewicht zu bringen.


16./17.05.2019 Seminar mit Andrea Schweizer, den Hund richtig interpretieren

- Ausbildnerin bei Martin Rütters D.O.G.S.

- Mitbegründerin «Training für Menschen mit Hund»

Wenn man weiss, worauf man achten muss und wie man dadurch für den Hund oder den Menschen heikle Situationen frühzeitig verhindern oder entschärfen kann, wird das Leben des Hundes, aber auch das des Menschen um einiges entspannter. 


Weiterbildung 2020

27.03.2020 Zoom-Meeting mit Lisa Leicht

Wie können wir Angst und Stress bei Mensch und Tier verringern.

03.04.2020 Zoom-Meeting mit Dr. med. vet. Daniela Zurr

Tellington-TTouch aus tierärztlicher Sicht / Wissenschaft und Praxis

17.04.2020 Zoom-Meeting mit Robyn Hood 

Power-Point-Präsentation

Anwendung TTouch-Connector mit verschiedenen Beispielen s. Tellington-TTouch News

24.04.2020 Zoom-Meeting mit Linda Tellington-Jones

Nicht selten entsteht Aggressivität aus der Angst heraus, nicht genug Raum zu haben.

Berührung mit Heil-Effekt


Weiterbildung 2021

12.04.2021 Zoom-Weiterbildung mit Dr. med. vet. Daniela Zurr

Tellington-Körperbänder bei gesundheitlichen Problemen.

Körperteil-TTouches

14.04.2021 Zoom-Weiterbildung mit Dr. med. vet. Daniela Zurr

Praktische TTouch-Übungen 


Jeannette Merz   Brunnenrain 2   5735 Pfeffikon   +41 62 771 00 38

www.fellnasen-im-gleichgewicht.ch